Lebensqualität bestmöglich erhalten

Die Langzeitpflege ist vor allem für Menschen gedacht, die in verstärktem Umfang pflegerische Leistungen und Betreuung benötigen. Da es diesen alten und meist kranken oder dementen Menschen nicht mehr möglich ist, eigenständig in ihrem häuslichen Umfeld zu leben oder Angehörige diese Pflege nicht mehr alleine übernehmen können, ist der Umzug in ein Pflegeheim oft unumgänglich.

Neben einem offenen Bereich bieten wir zusätzlich einen beschützenden Bereich, der speziell für Senioren mit mittelschwerer bis schwerer Demenz konzipiert ist, die weglaufgefährdet sind.

Wir bieten Ihnen:

  • Liebevolle und kompetente Pflegeleistungen orientiert am Grad der Pflegebedürftigkeit
  • Behandlungspflegerische Leistungen unter ärztlicher Aufsicht
  • Enge Zusammenarbeit mit Hausärzten, Logopäden, Ergotherapeuten und Physiotherapeuten
  • Beschäftigungstherapeutische Angebote: Gymnastik, Gedächtnistraining, Musizieren, Kochen
  • Großzügige Pflegebäder

Unsere Ziele:

  • Erlernen verloren gegangener Kompetenzen durch die Gestaltung eines individuellen Tagesablaufs
  • Förderung eines möglichst selbstbestimmten und selbständigen Lebens
  • Aktivierung der Bewohner, um Lebensqualität zu erhalten bzw. positiv zu beeinflussen

Unser Tagesablauf und die darin angebotenen Aktivitäten sind geprägt vom Normalitätsprinzip. Darunter verstehen wir die Gestaltung eines Tagesablaufs, der sich an den lebenslang geübten und wiederkehrenden Alltagstätigkeiten unserer Bewohnerinnen und Bewohner orientiert, z.B. hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Vorbereitung von Mahlzeiten, Zeitung lesen, Blumenpflege, Hausdekoration, Heimwerker-Arbeiten usw. Das Dienstleistungs- und Freizeitangebot bietet unseren Bewohnern viele Möglichkeiten, die keine Langeweile aufkommen lassen und für willkommene Abwechslung sorgen.

Weitere Angebote:

  • Spaziergänge und Ausflüge mit Bewohnern und deren Angehörigen
  • Kontaktpflege mit Angehörigen, Gesprächsrunden
  • Dia-Vorträge
  • Märchen- und Vorlesestunden
  • Frisör und Fußpflege
  • Gemeinschafts- und Kommunikationsspiele
  • Regelmäßige Gottesdienste beider Konfessionen
  • Interne Veranstaltungen: Faschingsball, Sommerfest etc.